Newsfeeds

Alte Herren: 8 Spiele, 10 Punkte, Platz 6

Nach der unglücklichen Niederlage zum Saisonstart gegen Brandlecht 3, (1:2 Tor: Andre Berends) verloren wird auch das Spiel beim ASC Wielen mit 3:0.
Im Spiel gegen Neugnadenfeld/Ringe konnte der erste Punktgewinn eingefahren werden.
Beim 1:1 (Tor: Andre Berends) wäre allerdings noch mehr drin gewesen - aufgrund eines verschossenen Elfmeters wäre ein Sieg möglich gewesen. Mit einem wahren Torfestival endete die Begegnung in Uelsen - hier konnte nach hartem Kampf der erste Saisonsieg eingefahren werden (5:4 Tore: 2x Ludwig Zwafink, Heiko Hensen, Jens Vrielmann, Jens Oldekamp).
Die nachfolgende Begegnung gegen Weiße Elf ging mit 4:1 an die Nordhorner. Andre Berends brachte uns nach einem sehenswertem Schuss zwischenzeitlich wieder mit 2:1 zurück ins Spiel - leider kassierten wir postwendend wieder einen Gegentreffer kurz vor der Halbzeit. In der zweiten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft, brachten das Runde leider nicht ins Eckige und kassierten kurz vor Schluss durch einen Konter das 4:1. Schade, hier wäre mehr drin gewesen.
In den beiden nachfolgenden Spielen gegen Brandlecht 2 und 3 zeigten wir vorallem in den ersten Halbzeiten eine super Leistung. Gegen Brandlecht 2 gewannen wir hochverdient mit 3:1 (Tore: Anfried Hesselink, Jens Vrielmann, Hendrik Balders per Elfmeter), hätten aber noch höher gewinnen müssen.
Das Spiel gegen Brandlecht 3 (erstes Rückspiel) wurde mit 6:0 gewonnen und wir konnten eine gelungene Revanche zur Auftaktniederlage nehmen.
Hervorzuheben sind neben einer geschlossenen, guten Mannschaftleistung die Torschützen: Heiko Hensen mit einem Dreierpack, Thorsten Busch mit einen Doppelpack und Daniel Holthuis mit seinem ersten Saisontor.
Jetzt waren wir gerüstet für das Spiel gegen den bislang ungeschlagenen Spitzenreiter Eintracht Nordhorn.
Es war ein sehr intensives, ausgeglichenes Spiel und ein großer Fight. Leider gingen die Nordhorner durch ein Handtor, Mitte der ersten Halbzeit, in Führung. Im Laufe der zweiten Halbzeit flogen zuerst der Torwart (wg. Meckern) und dann kurz vor Ende ein Stürmer wg. hartem Foulspiel vom Platz. Leider konnten wir die Überzahl nicht in Tore ummünzen - zwei Lattentreffer von Mathias Lefers waren die Höhepunkte in der Schlussphase.
Im letzten Saisonspiel der Hinrunde gegen Bookholt wollen wir noch einmal den guten Trend der letzten Spiele fortsetzen und hoffen, wieder etwas zählbares mitzunehmen. Das Spiel findet am 5.11. auf dem Vechteplatz statt. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Bericht: Ludwig Zwafink.

Am Samstag hatten wir seit Langem wieder ein Heimspiel in Esche. VfL Weiße Elf Nordhorn 2 war zu Gast und in der ersten Halbzeit, trotz guter Leistung, nicht wirklich zu Torchancen gekommen. Die Defensive stand hierbei gut und ließ wenig zu. Lediglich ein Freistoß flog in der 21 Minute gegen die Latte.
Kurz vor der Halbzeit konnte der Ball nicht richtig geklärt werden, so dass der VfL in Führung ging. In der zweiten Halbzeit kam Esche durch einen schnell ausgeführten Eckstoß von Manuel Stegink in der 53. Minute zum Ausgleich. Niklas Terwey stand in der Mitte goldrichtig und schob den Ball ins gegnerische Tor. Eine Viertelstunde später vergab Timon Stegink die Chance zur Führung und traf beim leeren Tor nur den Pfosten. Seinem kleinen Bruder Manuel sprang der Ball vor die Füße und von diesem zur 2:1 Führung ins Tor. Durch einen unnötigen Fehlpass, konterte der VfL und schoss in der 77. Minute den Ausgleich. Die Nordhorner erhöhen in Folge den Druck und entschieden das Spiel am Ende mit 4:2 für sich.

Spielbericht: Hans-Martin Balder.

Am vergangenen Sonntag war die 1. Mannschaft zu Gast bei Suddendorf-Samern.
Um die Mannschaft bei diesem Spiel zu unterstützen, hatten die VIP-Fans die Mannschaft und das Trainerteam zuvor zu einem Essen im Restaurant Stähle eingeladen. Dirk Oude-Wesselink, der oftmals mit der Mannschaft trainiert, schwingt hier als Chefkoch den Löffel und zauberte ein leckeres Essen für alle Anwesenden auf den Teller. Als weiteres Highlight der Spielvorbereitung ging es gemeinsam nach Bentheim, wo eine spannende Zeitreise in die frühe Zeit der Stadt Bentheim folgte. Besonders die VIP-Fans genossen bei herrlichem Wetter die Geschichten über Land, Leute und die Burg Bentheim.
Nach so einem tollen Start in den Fußballtag sollte man eigentlich meinen, dass die Mannschaft geschlossen und konzentriert ins Spiel geht. Allerdings machten sich am Anfang schon erste Fehler bemerkbar. In der 6.Spielminute war es dann Timo Wenning der einen Abwehraussetzer nutzte und zum 1:0 einschob. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit gab es für beide Seiten Chancen, die allerdings nicht in Tore umgesetzt werden konnten. Nach einer satten Halbzeitansprache wollte die Mannschaft alles reinlegen, um nicht ohne Punkte nach Hause fahren zu müssen. In den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit hatte die Mannschaft das Spiel unter Kontrolle und spielte sich die ein oder anderen Möglichkeiten heraus. Leider konnten die Hausherren in der 61.Spielminute einen Angriffsversuch klären und einen schnellen Konter fahren. Wieder war es Wenning der diesen mit dem 2:0 vollendete. Bei den letzten Versuchen, sich gegen die Niederlage zu stemmen, blieb nur noch ein Freistoß, der auf das kurze Eck gezogen wurde und von einem Spieler abgefälscht wurde. Somit stand es am Ende 2:1 für Suddendorf-Samern. Die Mannschaft muss sich nach diesem Spiel und der Art und Weise der Vorbereitung und der Einstellung schnell wieder als Mannschaft finden und hart an der mannschaftlichen Geschlossenheit arbeiten. Denn am kommenden Samstag wartet bereits der VFL Weiße Elf. Das Spiel findet um 15 Uhr auf dem Hauptplatz des SV Esche statt.

Spielbericht: Timon Stegink.

Am vergangenen Freitag waren wir unter der Leitung von Schiedsrichter Hilmes zu Gast beim SV Eintracht TV Nordhorn 2.
Nach einem konzentrierten Aufwärmen und der motivierenden Ansprache von Trainer Geert Meinders, waren wir voller Tatendrang das nicht zufriedenstellende Ergebnis vom vergangenen Wochenende gegen Ringe-Neugnadenfeld 2 wiedergutzumachen.
Bereits in der 6. Minute kam von Manuel Stegink die passende Antwort durch die frühe 0:1 Führung.
Dadurch ließen sich die Gastgeber aber nicht irritieren und machten in der 11. Minute durch ein Freistoßtor von Özten den Ausgleich.
In der 24. Minute konnten Gerd Horsink und Manuel Stegink durch schnelle, präzise Pässe die Abwehr von Eintracht überwinden, so dass Gerd Horsink den 1:2 Führungstreffer erzielen konnte.
Damit gingen wir leicht entspannt, aber konzentriert, in die Halbzeitpause. Wie so oft in dieser Saison verschliefen wir den Start der zweiten 45 Minuten. Özten nutzte einen wackeligen Moment der Defensive aus und konnte bereits in der 46. Minute zum 2:2 Ausgleich treffen.
Bereits zwei Minuten später war es Christian Warmer, der beim Kampf um den Ball im Sechszehner gefoult wurde und der starke Schiedsrichter Hilmes folgerichtig auf den Elfmeterpunkt zeigte. Timon Stegink verwandelte diesen mühelos zur erneuten Führung.
In der 73.min baute Manuel Stegink unsere Führung noch zusätzlich aus.
Trotz des ärgerlichen dritten Gegentores in der letzten Minute waren wir mit unserem Spiel und unserer Spielweise zufrieden und haben verdient drei Punkte aus Nordhorn mitgenommen.

 Spielbericht: Hartmut "Hacky" Lahuis.

Alemannia Nordhorn : SV Esche I

Am vergangen Sonntagnachmittag machte sich die 1. Mannschaft auf den Weg nach Nordhorn, um den ersten Sieg einzufahren. Direkt nach Spielbeginn waren wir auch schon auf dem richtigen Weg diesen zu erreichen, denn T. Stegink überraschte den Torwart mit dem frühen Tor. Wenig später spielte Manuel einen gefühlvollen Pass auf T. Stegink, der den Torwart umkurvte und zum 2:0 einschob. Daraufhin mussten wir feststellen, dass Altmeister Harry Goolkaate zwar nicht mehr der Schnellste ist, aber durch 2 direkt verwandelte Freistöße und ein geschicktes Dribbling immer noch die Fäden im Mittelfeld ziehen kann. So stand es zwischenzeitlich 2:2. Joosi erhöhte auf 2:3 nach einem tollen Schuss aus 20 Metern in das linke obere Eck! Dann sollte auch unser Stürmer Manuel endlich wieder zum Zuge kommen und erzielte nach schönem Pass von Niclas Terwey das 3:4 und wenig später nach einem Konter das Tor zum 3:5 Endstand! Endlich der so wichtige erste 3er der Saison! Nach der läuferischen und kämpferischen Leistung ein verdienter Sieg!

Spielbericht: Niclas Terwey

Kalender

Februar 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Nächste Termine

Keine Termine