Newsfeeds

Aufgrund der schlechten Ergebnisse der vergangenen Wochen sind wir vor dem Spiel in Wielen auf einen Abstiegsplatz gerutscht.
Um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren, mussten daher drei Punkte her. Die Mannschaft hat das super umgesetzt und den Kampf gegen ASC voll aufgenommen.
Nach zehn Minuten schoss Rene eine schöne, harte Ecke auf den zweiten Pfosten, die Timon zum 1:0 einköpfen konnte. Danach haben wir es geschafft, nahezu die gesamte erste Halbzeit, mit großer Laufbereitschaft, Chancen des Gegners zu verhindern.
Kurz vor der Pause hatte Steffen aber leider bei einem Rückpass zum immer sicherer werdenden Arne - als Vertretung für den am Kreuzband verletzten Dennis - einen Gegenspieler übersehen, der dazwischen ging und zum 1:1 einschoss.
Somit standen wir zur Halbzeit wieder nur mit einem Punkt da.
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein ähnlich kampfbetontes Spiel ohne viele Torchancen. Eine Viertelstunde vor dem Ende hatte Christian – kurz zuvor eingewechselt – nach einem weiten Abschlag von Arne gut nachgesetzt, den Ball erobert und per Flanke in die Mitte geschlagen. Joosi schaltete am schnellsten und konnte zum 2:1 Endstand einköpfen, da ASC weiterhin keine Mittel gegen unser kompaktes Team fand. Alles in allem somit ein verdienter „Malochersieg“, den Steffen nach dem Spiel treffend im Mannschaftskreis als tolle Teamleistung bezeichnet hat.

Danke auch an die Unterstützung durch Buschi für seinen Kurzeinsatz und Vrille, der spielte als wäre er nie weggewesen, sowie das Vertrauen der Fans, die uns auch nach den schlechten Leistungen der letzten Wochen super unterstützt haben.  

Am Freitag, 19.30 Uhr geht es bereits zum nächsten Schlüsselspiel nach Emlichheim, die wir bei einem Sieg hinter uns lassen können – wir hoffen daher wieder auf große Unterstützung unserer Fans!

Spielbericht: Philipp Jakobs.

Zur Halbzeit alles klar gemacht...

Am Sonntag empfing die zweite Mannschaft den Tabellenvorletzten der 3. Kreisklasse, SC Union Emlichheim IV. Die Escher, die sich mit einer ordentlichen Saisonleistung im guten Mittelfeld der Tabelle tummeln, agierten von Anfang an sehr offensiv. Was dann auch dazu führte, dass schon in der 11. Minute das 1-0 für die Heimmannschaft fiel. Emlichheim versuchte viel, um hinten herauszukommen, doch so recht wollte das nicht gelingen. Die Konsequenz daraus, Sven Evers vollendete mit Tor Nummer zwei (22. min.) und drei (33. min.) seinen Hattrick.
Nach der Halbzeitpause hatten beide Mannschaften das Tempo aus dem Spiel genommen. Es gab nur selten sehenswerte Spielszenen wie in der 75. Minute, als der Escher Stürmer Dominik Brüning nach einer super Hereingabe, noch einmal alle Blicke auf sich zog. Mit einem astreinen Fallrückzieher verwandelte er zum 4-0. Emlichheim bot bis zuletzt eine gute Teamleistung, doch konnte dies das Spiel nicht mehr wenden. Jan Plescher machte in der 89. Minute noch „die 5“ für Esche voll, womit ein überaus faires Spiel beider Mannschaften zu Ende ging.

Spielbericht: Dennis Jansen.

Schüttorf II : SV Esche I 4:1

Bereits am 30.10. musste die 1. Mannschaft beim FC Schüttorf 09 antreten. Trainer Geert Meinders musste sich erneut eine neue Variante ausdenken, weil einige Leistungsträger fehlten. Die Jungs hatten sich viel vorgenommen, um endlich mal wieder zu punkten. Leider wurde eine kämpferisch gute erste Halbzeit zunichte gemacht, weil bereits nach 13 Minuten ein doch eher zweifelhafter Elfmeter für den Gegner gepfiffen wurde und die Hausherren in Führung gingen. Leider folgte kurz darauf bereits das 2:0 durch den erneuten Torschützen Rakers. Leider konnten die Escher dieses mal in der Offensive nicht ihre Möglichkeiten nutzen und somit ging es mit einem 0:2 in die Pause. Mitte der 2. Halbzeit fiel dann die Entscheidung - das 0:3! Der Kapitän der Escher konnte durch einen Freistoß noch auf 1:3 korrigieren, aber an diesem Tag war die offensive der Schüttorfer einfach zu stark. Kurz vor Schluss erhöhten sie auf 1:4! Trotz der guten Leistung in Halbzeit eins, standen die Jungs mit leeren Händen da.

Spielbericht: Christian Warmer.

SV Esche I : Klausheide 0:5

Am Sonntag war der SV Klausheide zu Gast in Esche. Die Mannschaft nahm sich viel vor und wollte nach einer sehr guten und intensiven Trainingswoche den 1. Heimsieg dieser Saison einfahren.
Bereits nach wenigen Sekunden der Rückschlag. Ein strammer Weitschuss der Gäste wurde unglücklich abgefälscht und so gingen die Gäste früh mit 0:1 in Führung. Kurz darauf folgte das 0:2 für die Gäste, nach einem Fehler im Mittelfeld. Nach einer fragwürdigen Entscheidung entschied der Schiedsrichter auf eine Schwalbe im Esche 16er zu Ungunsten der Gäste und somit bekam der Stürmer hierfür den gelben Karton. Nachdem dieser das lamentieren nicht einstellen wollte, flog dieser mit gelb-rot vom Platz.
Die Spieler und die Zuschauer schöpften neue Hoffnungen, doch diese verflog, mit dem 0:3 noch vor dem Pausentee, sehr schnell.
Nach der Halbzeit drückten die Hausherren, doch durch zwei gespielte Konter der Gäste, ging das Spiel am Ende hochverdient und auch in der Höhe verdient mit 0:5 für die Gäste aus.
Nach einer desolaten Leistung wartet die 1. Mannschaft weiterhin auf ihren 1. Heimsieg und muss sich nun vor der Winterpause aus den verbleibenden 2 Spielen 6 Punkte als Ziel setzen.

Spielbericht: Andre Oude-Wesselink.

Alte Herren: 8 Spiele, 10 Punkte, Platz 6

Nach der unglücklichen Niederlage zum Saisonstart gegen Brandlecht 3, (1:2 Tor: Andre Berends) verloren wird auch das Spiel beim ASC Wielen mit 3:0.
Im Spiel gegen Neugnadenfeld/Ringe konnte der erste Punktgewinn eingefahren werden.
Beim 1:1 (Tor: Andre Berends) wäre allerdings noch mehr drin gewesen - aufgrund eines verschossenen Elfmeters wäre ein Sieg möglich gewesen. Mit einem wahren Torfestival endete die Begegnung in Uelsen - hier konnte nach hartem Kampf der erste Saisonsieg eingefahren werden (5:4 Tore: 2x Ludwig Zwafink, Heiko Hensen, Jens Vrielmann, Jens Oldekamp).
Die nachfolgende Begegnung gegen Weiße Elf ging mit 4:1 an die Nordhorner. Andre Berends brachte uns nach einem sehenswertem Schuss zwischenzeitlich wieder mit 2:1 zurück ins Spiel - leider kassierten wir postwendend wieder einen Gegentreffer kurz vor der Halbzeit. In der zweiten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft, brachten das Runde leider nicht ins Eckige und kassierten kurz vor Schluss durch einen Konter das 4:1. Schade, hier wäre mehr drin gewesen.
In den beiden nachfolgenden Spielen gegen Brandlecht 2 und 3 zeigten wir vorallem in den ersten Halbzeiten eine super Leistung. Gegen Brandlecht 2 gewannen wir hochverdient mit 3:1 (Tore: Anfried Hesselink, Jens Vrielmann, Hendrik Balders per Elfmeter), hätten aber noch höher gewinnen müssen.
Das Spiel gegen Brandlecht 3 (erstes Rückspiel) wurde mit 6:0 gewonnen und wir konnten eine gelungene Revanche zur Auftaktniederlage nehmen.
Hervorzuheben sind neben einer geschlossenen, guten Mannschaftleistung die Torschützen: Heiko Hensen mit einem Dreierpack, Thorsten Busch mit einen Doppelpack und Daniel Holthuis mit seinem ersten Saisontor.
Jetzt waren wir gerüstet für das Spiel gegen den bislang ungeschlagenen Spitzenreiter Eintracht Nordhorn.
Es war ein sehr intensives, ausgeglichenes Spiel und ein großer Fight. Leider gingen die Nordhorner durch ein Handtor, Mitte der ersten Halbzeit, in Führung. Im Laufe der zweiten Halbzeit flogen zuerst der Torwart (wg. Meckern) und dann kurz vor Ende ein Stürmer wg. hartem Foulspiel vom Platz. Leider konnten wir die Überzahl nicht in Tore ummünzen - zwei Lattentreffer von Mathias Lefers waren die Höhepunkte in der Schlussphase.
Im letzten Saisonspiel der Hinrunde gegen Bookholt wollen wir noch einmal den guten Trend der letzten Spiele fortsetzen und hoffen, wieder etwas zählbares mitzunehmen. Das Spiel findet am 5.11. auf dem Vechteplatz statt. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Bericht: Ludwig Zwafink.

Kalender

Oktober 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Nächste Termine

Keine Termine