Newsfeeds

VfL WE II – SV Esche       2:0

Ordentliche Leistung, keine Punkte

Während aufgrund des regnerischen Wetters auf vielen Plätzen in der Grafschaft nicht gespielt wurde, war unser Spiel beim VfL WE auf Kunstrasen nicht in Gefahr. Nach einem gemeinsamen Frühstück mit unseren VIP-Fans im Bahnhofscafé in Hestrup hörte es pünktlich zu Spielbeginn auf zu regnen, sodass unsere wieder einmal zahlreich angereisten Unterstützer das Spiel trockenen Fußes verfolgen konnten. Mit dieser tollen Unterstützung im Rücken und mit breiter Brust aus den vergangenen Spielen war es klares Ziel der Mannschaft, auch beim Tabellenführer zu bestehen und die Punkte mit nach Esche zu nehmen. Diesem Vorsatz entsprechend starteten wir gut in das Spiel, hatten von Beginn an eine gute Ordnung und arbeiteten gemeinsam gut gegen den Ball. In der Anfangsphase waren wir die bessere Mannschaft. Allerdings kam der VfL nach und nach besser ins Spiel und erarbeitete sich eine leichte Feldüberlegenheit, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Unsere Ordnung war nach wie vor gut. Es dauerte bis zur 32. Minute bis der Gegner eine seiner wenigen Chancen verwerten konnte und das 1:0 erzielte, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war. In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern (übrigens überwiegend Gäste-Fans!) das gleiche Bild. Wir ließen weiter wenig zu, kamen aber auch selbst nur wenig zu Torchancen. Während wir defensiv gut arbeiteten, fehlte im Offensivspiel die letzte Präzision, sodass gerade auf dem für uns ungewohnten Geläuf viele Bälle verloren gingen. Das sonst oftmals probate Mittel, Manuel mit einem langen Ball auf die Reise zu schicken, war auf dem schnellen Kunstrasenplatz selten eine wirkliche Option. Nachdem die Nordhorner zuvor aus ihren wenigen Chancen keinen weiteren Profit hatten schlagen können, kamen sie in der 71. Minute dann doch noch frei vor unser Tor. Als Eule sich zuvor in eine Offensivaktion eingeschaltet hatte, konnten die Gastgeber nach ihrem Ballgewinn die kurzfristige Unordnung in unserer Defensive nutzen und auf 2:0 erhöhen. Diese Führung geriet auch nicht mehr in Gefahr.  Am Ende können wir insgesamt auf eine ordentliche Mannschaftsleistung zurückblicken, auf die sich für die kommenden Spiele weiter aufbauen lässt. Insgesamt ging der Sieg für den spielerisch etwas stärkeren Tabellenführer jedoch in Ordnung. Trotz der Niederlage können wir weiterhin mit großem Selbstbewusstsein und viel Optimismus in die letzten beiden Spiele des Kalenderjahres gehen, um die gute Position, die wir uns alle gemeinsam erarbeitet und verdient haben, weiter zu festigen und in die Winterpause mitzunehmen.

Autor: Dennis Borgmann

Kalender

August 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Nächste Termine

Keine Termine